Manuelle Lymphdrainage


Bei der manuellen Lymphdrainage wird in gestautem Gewebe (verursacht durch z.B. Unfälle, Sportverletzungen, Venenwandschwäche, bindegewebliche Schwäche, erhebliche Disposition o.a.) durch sehr sanfte Grifftechniken der lymphatische Abfluss gefördert.

Die Lymphdrainage wird meist durch eine Kompressionsbandagierung mit besonderer Wickeltechnik unterstützt. Die Kombination der manuellen Lymphdrainage mit entsprechendem Bewegungsauftrag ist eine hervorragende Vorbehandlung, um eine Maßbestrumpfung anfertigen zu lassen.

Mit dieser Therapie können lymphatisch gestaute Patienten Linderung bekommen.

physio